Uni Bayreuth

Aus Verantwortung für unsere Umwelt

Die Universität Bayreuth versteht sich als Vorreiter auf dem Feld der Nachhaltigkeit

Universitäten sind mehr als Ausbildungs- und Forschungsinstitute, sie haben eine gesellschaftliche Verantwortung – auch für die Umwelt. Die Universität Bayreuth nimmt diese Verantwortung in ganz besonderer Weise wahr: Als eine der ersten Universitäten in Bayern hat sie sich im Frühjahr 2021 eine Nachhaltigkeitsstrategie gegeben. Diese legt verbindliche Ziele fest, um Klimaneutralität zu erreichen. Dahinter steht ein ganz besonderes Mindset.

Mit rund 13.000 Studierenden, ihrem grünen Bayreuther Campus der kurzen Wege und umfangreicher individueller Betreuung der Studierenden herrscht an der Universität eine familiäre, kommunikative Atmosphäre. Nachhaltigkeit, Internationalität, Gründergeist und Interdisziplinarität sind in Bayreuth und auch am neuen Campus in Kulmbach strategisch verankerte und gelebte Werte. Umgesetzt werden sie in der Forschung, im Lehrangebot und in studentischen Initiativen.

Nachhaltigkeit ist in Bayreuth dabei mehr als ein Trend-Wort. Das Leben auf dem Campus ist bunt und vielfältig – und umweltbewusst. Das fängt bei der Mensa an, zieht sich durch die Infrastruktur auf dem Campus und endet noch nicht bei den zahlreichen studentischen Initiativen. Wer in Bayreuth studiert, kann sämtliche Aspekte der Nachhaltigkeit in sein Studium integrieren. Ob durch ein Zusatzstudium, vertieft in speziellen Studiengängen oder mit einer Kombination aus mehreren Fächern.

Zusatzstudium Nachhaltigkeit

Traditionell werden in Bayreuth Studiengänge entwickelt, die in ihrer inhaltlichen Ausrichtung einzigartig und damit Benchmark sind: Umwelt- und Ressourcentechnologie, Gesundheitsökonomie, Global Change Ecology, Sportökonomie, Batterietechnik oder auch der Master Global Food, Nutrition and Health sind nur einige wenige Beispiele. Die junge Universität greift damit gesellschaftliche Trends, Fragen und Herausforderungen auf, übersetzt sie in Forschung und Lehre und gibt ihnen ein wissenschaftliches Fundament. Seit dem Sommersemester 2021 können an der Universität Bayreuth immatrikulierte Studierende aller Fachrichtungen das Zusatzstudium Nachhaltigkeit studieren.

Mehr als 170 Studiengänge bieten beste Voraussetzungen für einen erfolgreichen Einstieg in die Arbeitswelt. Und aktuelle Rankings belegen abermals: Die Studierenden sind überdurchschnittlich zufrieden mit den Studienbedingungen an der Universität Bayreuth. Das Portfolio attraktiver Studienangebote wächst weiter, zum Wintersemester 2022/23 erweitert der Bayreuther Campus sein Angebot u.a. um den internationalen Master Battery Materials and Technology oder um den Bachelor Nachhaltige Chemie & Energie.

Interdisziplinäre Forschung

Der kommunikative Campus führt die unterschiedlichsten Disziplinen konsequent zusammen und ist für den wissenschaftlichen Austausch enorm fruchtbar. So kennt die Forschung an der Universität Bayreuth keine Fächergrenzen. Hier arbeiten Kunststoffexperten mit Tierökologen zusammen, erforschen Ingenieure nachhaltige Produktionsmethoden, ergründen Afrikaexperten auch globale Umweltprobleme. Das sind beste Voraussetzungen, um eine verbindliche Nachhaltigkeitsstrategie zu entwickeln: „Wir haben den Campus intensiv eingebunden, so konnte auf Ebene der Hochschulleitung ein Programm entstehen, das uns alle zu umsichtigem Umwelthandeln verpflichtet“, berichtet Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible. Er betont: „Wir konnten auf Vorhandenem aufbauen.“

Die Universität Bayreuth verfügt bereits über international renommierte, fundierte Expertise auf dem Feld der Umweltforschung und kann daher auf Erkenntnisse in den Natur-, Ingenieur-, Geistes- und Sozialwissenschaften zurückgreifen. Darüber hinaus greift die Nachhaltigkeitsstrategie das starke Engagement auf, das die Campus-Familie schon immer zeigt. „Wir wollten und werden dieses Engagement weiter stärken“, sagt Leible.

Ganz konkret plant die Uni Bayreuth die Einführung eines Umweltmanagementsystems, sowie zahlreiche Maßnahmen zur Minderung des Ressourcenverbrauchs und zur Senkung umweltschädigender Treibhausgasemissionen. Aber auch in Forschung und Lehre spielt das Thema eine wichtige Rolle: Geplant ist eine Stärkung der Zusammenarbeit in der Nachhaltigkeitsforschung über Fächer- und Universitätsgrenzen hinweg, eine Steigerung der Bildung für nachhaltige Entwicklung und die Verankerung von „Nachhaltigkeit“ als Thema in möglichst vielen Studiengängen.

Studierende der Universität Bayreuth werden durch individuelle Beratung, Angebote und Programme schon früh ermutigt und dabei unterstützt, Auslandserfahrung zu sammeln. Praxisbezug ist an der selbstverständlich, innovative Fächerkombinationen ermöglichen ein individuell passgenaues Studium. Dabei geht es an der Universität Bayreuth nicht nur darum, ECTS zu sammeln und Prüfungspflichten zu erfüllen: Hier können und sollen junge Menschen Erfahrungen sammeln, Engagement und Aktivität entfalten und Bleibendes mitnehmen, das sie ein Leben lang positiv prägen wird. Gerade weil die Universität Bayreuth mehr ist als „nur“ eine Universität.

www.uni-bayreuth.de

Zentrum des Bayreuther Universitätscampus
© Uni Bayreuth

Kontakt:

https://www.uni-bayreuth.de/
poststelle@uni-bayreuth.de
Universität Bayreuth
95440 Bayreuth

Aktionen:

KALTE FREIHEIT. SPION ZWISCHEN DEN GRENZEN

Erleben Sie das Spionage-Musical bei den Luisenburg-Festspielen Wunsiedel. Ab 14. Juli!